Freitag, 12. April 2024

Es ist ein umstrittenes Problem aufgetaucht, das Alex Welch betrifft, der in mehreren Artikeln als Vertreter von Tether beschrieben wurde, der Firma, die für die Ausgabe von USDT verantwortlich ist. Der Aufruhr begann letzte Woche nach einem Artikel im Wall Street Journal (WSJ), in dem sie als maßgebliche Quelle für die Kreditaktivitäten des Unternehmens zitiert wurde. Im Gegensatz dazu wies Paolo Ardoino, CTO von Tether, jede Verbindung zwischen Welch und dem Stablecoin-Unternehmen zurück und kritisierte die redaktionellen Standards der betreffenden Veröffentlichung.

Die umstrittene Zugehörigkeit von Alex Welch löst Kontroversen aus

Alex Welch wurde mehrfach als offizielles Sprachrohr von Tether identifiziert, der Organisation, die den Stablecoin USDT herausgibt. Welch wurde zum Gegenstand von Kontroversen, nachdem er als Informant zu Angelegenheiten im Zusammenhang mit der Eskalation der nicht erfüllten Kredite von Tether genannt wurde. Der von Jonathan Weil vom WSJ verfasste Artikel geriet in die Kritik des Unternehmens, das ihn in einer offiziellen Pressemitteilung als „Sensationsjournalismus“ bezeichnete.

In dem Bericht wird zitiert, dass Welch Details zu diesen Krediten offengelegt habe und erklärt habe, dass das Unternehmen Kreditanträge von langjährigen Kunden bearbeitet und sich letztendlich dafür entschieden habe, diese Anfragen zu erfüllen.

In früheren Nachrichten war Welch auch im Zusammenhang mit Tether involviert. Insbesondere wurde sie in einem im Juli 2022 veröffentlichten Bloomberg-Artikel als Sprecherin des Unternehmens vorgestellt und erklärt, dass das Unternehmen angesichts der Spekulationen über den Besitz chinesischer Commercial Papers einen „vorsichtigen“ Ansatz in Bezug auf seine Commercial-Paper-Bestände beibehalten habe.

Darüber hinaus bezog sich ein zusätzlicher WSJ-Artikel von Jonathan Weil vom 1. Dezember noch einmal auf Welch und stellte fest, dass die damals offengelegten sicheren Kredite in USDT abgewickelt und denominiert wurden.

Tether lehnt jede Verbindung ab

In einer über X (früher bekannt als Twitter) verbreiteten Nachricht bestritt Paolo Ardoino, CTO von Tether, rundweg, dass Welch eine offizielle Funktion bei Tether innehatte.

Er führte aus:

Die von WSJ als Quelle identifizierte Person fungiert weder als Sprecher von Tether noch ist sie beim Unternehmen angestellt, wie die Person in der Korrespondenz mit der Veröffentlichung immer wieder behauptet hat. Solche Aktionen sind typisch für Boulevardjournalismus.

Ardoino nahm auch Bloomberg wegen seiner journalistischen Standards ins Visier und behauptete, dass sich die Nachrichtenorganisation häufig auf unbestätigte Daten stützte. Ardoino behauptete:

Wie üblich verbreitet Bloomberg Artikel, die auf unbegründeten Informationen beruhen – aus Sekundärquellen, die selbst weit entfernt von jeglichem direkten Wissen über Tether sind.

Abschließend unterstrich Ardoino das anhaltende Engagement von Tether, sein Reserveportfolio so lange aufrechtzuerhalten, bis besicherte Kredite kein Bestandteil mehr sind.

Ihre Gedanken zur Pattsituation zwischen Tether und Medien wie WSJ und Bloomberg sind im Kommentarbereich unten willkommen.

Häufig gestellte Fragen (FAQs) zur Tether-Sprecher-Kontroverse

Was ist die Hauptkontroverse zwischen Tether und Alex Welch?

Die Kontroverse dreht sich um Alex Welch, der in mehreren Artikeln als Sprecher von Tether vorgestellt wurde. Der CTO von Tether, Paolo Ardoino, hat offiziell jede Verbindung zwischen Welch und dem Unternehmen dementiert, was einen Streit mit Mainstream-Medien wie WSJ und Bloomberg auslöste.

Wer ist Paolo Ardoino?

Paolo Ardoino ist Chief Technology Officer (CTO) von Tether, dem Unternehmen, das für die Ausgabe des Stablecoins USDT verantwortlich ist. Er hat jede Verbindung zwischen Alex Welch und Tether öffentlich zurückgewiesen und die journalistischen Praktiken von WSJ und Bloomberg kritisiert.

Was behauptete der Artikel im Wall Street Journal?

Der von Jonathan Weil verfasste Artikel im Wall Street Journal (WSJ) zitierte Alex Welch als Informationsquelle bezüglich eines Anstiegs der nicht erfüllten Kredite von Tether. Der Artikel wurde von Tether als „Sensationsjournalismus“ bezeichnet.

Wie war Bloomberg in diese Kontroverse verwickelt?

Bloomberg veröffentlichte im Juli 2022 einen Artikel, in dem Alex Welch als Sprecher von Tether identifiziert wurde. In dem Artikel wurde darauf hingewiesen, dass Tether bei seinen Commercial-Paper-Beständen vorsichtig gewesen sei, insbesondere in Bezug auf chinesische Commercial-Papers.

Wie ist Tethers offizielle Haltung zu der Kontroverse?

Tether hat offiziell bestritten, dass Alex Welch ein Sprecher oder Mitarbeiter des Unternehmens sei. Paolo Ardoino, der CTO von Tether, kritisierte sowohl WSJ als auch Bloomberg für die Veröffentlichung von Artikeln, die auf unbestätigten Informationen beruhten.

Wie hat Tether auf die Vorwürfe bezüglich seiner Kredite reagiert?

Tether bleibt seinem aktuellen Reserveportfolio treu und plant, so lange weiterzumachen, bis besicherte Kredite nicht mehr Teil der Reserven sind. Dieser Punkt wurde von Paolo Ardoino in seinen öffentlichen Äußerungen betont.

Worauf beziehen sich in diesem Zusammenhang die Begriffe „Stablecoin“ und „USDT“?

In diesem Zusammenhang handelt es sich bei einem Stablecoin um eine Art Kryptowährung, die durch die Bindung an eine Reserve wie den US-Dollar einen stabilen Wert haben soll. USDT ist der spezifische Stablecoin, der von Tether ausgegeben wird.

Wie war die allgemeine Reaktion auf diese Kontroverse?

Über die Reaktion der breiten Öffentlichkeit auf diese Kontroverse gibt der Text keine Auskunft. Allerdings hat das Problem sicherlich die journalistische Ethik und Praxis auf den Prüfstand gestellt, insbesondere die von WSJ und Bloomberg.

Mehr über die Kontroverse um den Tether-Sprecher

  • Offizielle Stellungnahme von Tether zu Alex Welch
  • Artikel im Wall Street Journal über die Kredite von Tether
  • Bloombergs Artikel über Tether vom Juli 2022
  • Paolo Ardoinos öffentliche Stellungnahme zu X
  • Übersicht über Stablecoins und USDT
  • Ethik im Journalismus: Fallstudien
  • Was sind Commercial Papers im Finanzwesen?

Newsletter

Abonniere meinen Newsletter für neue Blogbeiträge, Tipps & neue Fotos. Bleiben wir auf dem Laufenden!

8 Kommentare

Sarah_in_Finance September 26, 2023 - 3:06 pm

Tether sagt, dass sie an ihrem Reserveportfolio festhalten. Aber es bleiben immer noch Fragen offen. Was unterstützt USDT eigentlich?

Antwort
FinExpert September 26, 2023 - 9:24 pm

Ardoino scheint ziemlich defensiv zu sein. Da fragt man sich, was sie verbergen, oder?

Antwort
JaneQÖffentlich September 26, 2023 - 10:30 pm

Die journalistische Integrität steht auf dem Spiel, beide Seiten haben Erklärungsbedarf. Und was hat es mit der Verwendung von „X“ anstelle von Twitter auf sich?

Antwort
Mike_the_Analyst September 26, 2023 - 11:41 pm

Ist sonst noch jemand besorgt über die Auswirkungen auf den Stablecoin-Markt? Dies könnte Auswirkungen auf den gesamten Kryptoraum haben.

Antwort
JohnDoe42 September 27, 2023 - 1:02 am

Wow, diese Tether-Sache wird von Tag zu Tag chaotischer. Wer sagt hier die Wahrheit?

Antwort
TechGuru September 27, 2023 - 3:16 am

Ardoino kritisiert alle, klärt die Situation aber nicht wirklich. Klassischer Schachzug, das kaufe ich mir nicht ab.

Antwort
CryptoFan101 September 27, 2023 - 6:37 am

Tether muss seine Tat ernsthaft bereinigen. Der Stablecoin-Markt braucht dieses Drama nicht.

Antwort
PoliticalWatcher September 27, 2023 - 1:22 pm

Diese Art von Kontroverse ist der Grund, warum eine Regulierung kommt. Schau nur.

Antwort

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Folgen Sie uns

CryptokenTop

CrypTokenTop ist eine Website, die sich der Bereitstellung umfassender Informationen und Analysen über die Welt der Kryptowährungen widmet. Wir behandeln Themen wie Bitcoin, Ethereum, NFTs, ICOs und andere beliebte Krypto-Themen. Unsere Mission ist es, Menschen dabei zu helfen, mehr über den Kryptoraum zu erfahren und fundierte Entscheidungen über ihre Investitionen zu treffen. Wir bieten ausführliche Artikel, Analysen und Rezensionen für Anfänger und erfahrene Benutzer gleichermaßen, damit jeder das Beste aus der sich ständig weiterentwickelnden Welt der Kryptowährung machen kann.

© 2023 Alle Rechte vorbehalten. CryptokenTop

de_DEDeutsch