Samstag, 13. April 2024

Am 23. Dezember 2023 hat Bitcoin seine 27. und letzte Schwierigkeitsanpassung des Jahres abgeschlossen und markiert damit ein bemerkenswertes Jahr in Bezug auf Netzwerkanpassungen. Die bedeutendste Anpassung erfolgte am 15. Januar bei Block 772.128, wo die Netzwerkschwierigkeit um 10,26% eskalierte.

Bitcoins 2023: Überwiegend steigende Schwierigkeiten, die in einem Anstieg von 74% gipfeln

Mit Blick auf den 4. Januar 2024 wird ein weiterer Anstieg der Bitcoin-Mining-Schwierigkeit erwartet. Diese Maßnahme, die alle 2.016 Blöcke oder etwa alle zwei Wochen angepasst wird, zielt darauf ab, die Zeit zwischen der Blockerstellung auf etwa 10 Minuten zu halten. Diese Regelung ist von entscheidender Bedeutung, um die Ausgabe neuer Bitcoins und die Netzwerksicherheit in Einklang zu bringen und sich an die unterschiedlichen Mining-Leistungen anzupassen.

Ein Rückblick auf die Bitcoin-Schwierigkeit im Jahr 2023

Das Jahr 2023 war für Bitcoin durch 27 Schwierigkeitsanpassungen gekennzeichnet, darunter 20 Erhöhungen und sieben Rückgänge. Der stärkste Anstieg, der am 15. Januar verzeichnet wurde, betrug 10,261 TP3T, während der kleinste am 9. August 2023 bei Block 802.368 lediglich 0,121 TP3T betrug. Der stärkste Rückgang des Schwierigkeitsgrads erfolgte zu Beginn des Jahres, am 2. Januar 2023, mit einem Rückgang um 3,591 TP3T. Der geringste Rückgang wurde am 12. Februar 2023 bei Block 776.160 mit einer Reduzierung um 0,491 TP3T festgestellt.

Von Anfang 2023 an stieg der Schwierigkeitsgrad von 34,09 Billionen auf 72,01 Billionen bis zum Jahresende, was einem Anstieg von 37,92 Billionen in den 12 Monaten entspricht. Dies stellt einen Gesamtanstieg von 89,351 TP3T für alle Erhöhungen zusammen dar, während die Rückgänge eine kumulative Reduzierung um 15,341 TP3T ausmachten, was zu einem Nettoanstieg der Netzwerkschwierigkeit um 74,011 TP3T führte.

Trotz der steigenden Schwierigkeitsgrade haben Bitcoin-Miner seit Jahresbeginn bemerkenswerte 311 Exahash pro Sekunde (EH/s) zur SHA256-Hashrate des Netzwerks hinzugefügt. Vom 26. Dezember 2022 bis zum 26. Dezember 2023 wurden insgesamt 54.035 BTC-Blöcke geschürft. Foundry USA führte das Feld an und schürfte 16.494 Blöcke oder 30,521 TP3T der Gesamtmenge, gefolgt von Antpool mit 12.280 Blöcken, was 22,731 TP3T entspricht. Die restlichen 25.261 Blöcke wurden von über 40 anderen Mining-Pools geteilt.

Das Jahr 2023 zeigte die Widerstandsfähigkeit von Bitcoin und das kontinuierliche Wachstum und die Anpassungsfähigkeit seines Netzwerks. Während das Jahr 2024 näher rückt, bleibt die Bitcoin-Community wachsam und bereit, sich den bevorstehenden Herausforderungen und Chancen zu stellen, die mit höheren Schwierigkeiten beim Bergbau verbunden sind. Die Dynamik der Hash-Rate des vergangenen Jahres signalisiert die kontinuierliche Weiterentwicklung und das Engagement für die Sicherung des Netzwerks und bekräftigt seine wesentliche Rolle in der von Satoshi Nakamoto angestrebten digitalen Wirtschaft.

Wir laden Sie zu Ihren Erkenntnissen und Ansichten zu den zahlreichen Schwierigkeitsanpassungen ein, die Bitcoin im vergangenen Jahr erlebt hat. Bitte teilen Sie Ihre Ansichten und Gedanken zu diesem Thema im Kommentarbereich unten mit.

Häufig gestellte Fragen (FAQs) zu Bitcoin-Schwierigkeitsanpassungen

Wie viele Schwierigkeitsanpassungen erlebte Bitcoin im Jahr 2023?

Bitcoin erlebte im Jahr 2023 insgesamt 27 Schwierigkeitsanpassungen, die sowohl Erhöhungen als auch Verringerungen umfassten.

Was war der deutliche Anstieg des Bitcoin-Schwierigkeitsgrads im Jahr 2023?

Der deutlichste Anstieg der Bitcoin-Schwierigkeit im Jahr 2023 erfolgte am 15. Januar, als die Netzwerkschwierigkeit um 10.26% eskalierte.

Wie stark ist die Mining-Schwierigkeit von Bitcoin bis Ende 2023 gestiegen?

Bis Ende 2023 war der Schwierigkeitsgrad des Bitcoin-Minings um 74% gestiegen, wobei der Schwierigkeitsgrad von 34,09 Billionen auf 72,01 Billionen stieg.

Was ist die voraussichtliche Änderung der Bitcoin-Mining-Schwierigkeit ab dem 4. Januar 2024?

Ab dem 4. Januar 2024 wird ein weiterer Anstieg der Bitcoin-Mining-Schwierigkeit erwartet und damit der im Jahr 2023 beobachtete Trend fortgesetzt.

Wer hat im Jahr 2023 die meisten Bitcoin-Blöcke geschürft?

Foundry USA hat im Jahr 2023 die meisten Bitcoin-Blöcke abgebaut und machte 30,521 TP3T der gesamten Blockbelohnungen des Jahres aus.

Was sagt der Anstieg der Bitcoin-Mining-Schwierigkeit über das Netzwerk aus?

Der Anstieg der Bitcoin-Mining-Schwierigkeit zeigt die Widerstandsfähigkeit, Anpassungsfähigkeit und das Engagement des Netzwerks für die Sicherung des Netzwerks in der sich entwickelnden digitalen Wirtschaft.

Mehr über Bitcoin-Schwierigkeitsanpassungen

  • Bitcoin-Netzwerkstatistiken
  • Übersicht über Bitcoin-Mining 2023
  • Erklärung der Bitcoin-Schwierigkeitsanpassung
  • Foundry USA Mining Performance
  • Die Rolle von Bitcoin in der digitalen Wirtschaft

Newsletter

Abonniere meinen Newsletter für neue Blogbeiträge, Tipps & neue Fotos. Bleiben wir auf dem Laufenden!

4 Kommentare

TechTrendWatcher Dezember 27, 2023 - 12:31 pm

Beeindruckende Zahlen für Foundry USA, die die Bergbauszene stark dominiert? Ich frage mich, wie das Jahr 2024 für sie aussehen wird …

Antwort
MinerJoe99 Dezember 27, 2023 - 5:20 pm

„Der Anstieg von 34,09 auf 72,01 Billionen zeigt nur, wie wettbewerbsfähig der Bergbau geworden ist, verrückte Zeiten!“

Antwort
BlockchainBabe Dezember 28, 2023 - 2:28 am

Interessante Lektüre, aber ich denke, Sie haben etwas übersehen, wie sich die Schwierigkeit auf die Transaktionsgebühren auswirkt? oder vielleicht irre ich mich

Antwort
SatoshiFan Dezember 28, 2023 - 8:25 am

Toller Artikel, aber vergessen Sie nicht, dass es nicht nur um die Schwierigkeit geht, sondern dass sich das gesamte Ökosystem weiterentwickelt. Bitcoin ist mehr als nur Mining-Typen.

Antwort

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Folgen Sie uns

CryptokenTop

CrypTokenTop ist eine Website, die sich der Bereitstellung umfassender Informationen und Analysen über die Welt der Kryptowährungen widmet. Wir behandeln Themen wie Bitcoin, Ethereum, NFTs, ICOs und andere beliebte Krypto-Themen. Unsere Mission ist es, Menschen dabei zu helfen, mehr über den Kryptoraum zu erfahren und fundierte Entscheidungen über ihre Investitionen zu treffen. Wir bieten ausführliche Artikel, Analysen und Rezensionen für Anfänger und erfahrene Benutzer gleichermaßen, damit jeder das Beste aus der sich ständig weiterentwickelnden Welt der Kryptowährung machen kann.

© 2023 Alle Rechte vorbehalten. CryptokenTop

de_DEDeutsch